Kreativwerkstatt Film - In 80 Takes um die Welt


In vier Tagen die ganze Welt bereisen? Bei uns ist das möglich …

In der zweiten Osterferienwoche machten wir uns auf, die Welt zu erforschen, die sechs Teilnehmer waren voller Energie und bereit Weltenbummler zu werden.
Aber wie in nur vier Tagen die ganze Welt bereisen? Bei uns ist das kein Problem!
Am ersten Tag starteten wir erst einmal mit einem Kennenlern Spiel, wir mussten schließlich auch wissen mit wem wir auf Weltentour gehen.  Nachdem die ersten Hürden überwunden waren und wir uns besser kennen gelernt hatten, konnten wir besprechen was wir für Erwartungen an die Woche hatten und welche Länder und Kontinente, wir schon immer mal besuchen wollten.
Um uns einen Überblick über die Welt zu machen, entschieden wir uns die Passanten in Ludwigshafen zu befragen, was sie über die Welt wissen und wo sie schon einmal waren.
Wir überlegten uns einige Fragen und machten uns mit Kamera und Mikrofon auf in die Straßen Ludwigshafens. Anderthalb Stunden befragten wir die Passanten und nahmen alles auf. Die größte Hürde, die es zu meistern gab, war es Menschen zu finden die Lust hatten auf eine Umfrage.
Trotz allem bekamen die Teilnehmer gute und hilfreiche Antworten, die wie für unsere Sendung die am Schluss der Woche entstehen sollte, verwenden konnten.
Am zweiten Tag befassten wir uns mit Theorie in Form von Erklärvideos. Es wurde recherchiert, gebastelt, geschnitten und geübt. Den ganzen Tag bereiteten sich die Teilnehmer auf die Erklärvideos vor, die wir am Nachmittag abdrehten.
Amerika, Asien, Afrika, Europa und Australien wurden von uns unter die Lupe genommen und in ein minütigen filmen vorgestellt.
Nach dem wir uns am zweiten Tag mit der ganzen Theorie befasst hatten, wurde es am dritten Tag Zeit für die Praxis.

Mit Hilfe des Greenscreens begaben wir uns auf eine Reise durch die ganze Welt. Wir beamten uns in die Türkei, in den Himalaya nach Papua Neuguinea und nach Frankreich. Kein Land blieb verschont. Den ganzen Tag wurde gedreht, gelacht und getanzt. Unsere Weltenbummler entdecken wie viel Arbeit hinter einer Filmproduktion steckt, aber auch wie stolz man sein kann, wenn alles geschafft ist.

Am letzten Tag filmten wir das letzte was für eine gute Sendung noch fehlte. Die Moderation. Unsere Kameramänner und Schauspieler verwandelte sich in Moderatoren und moderieren die letzten Worte an.
Aber was fehlt denn noch für eine gute Sendung? Die Aufnahmen hatten wir. Genau! Jetzt mussten die Aufnahmen sortiert und geschnitten werden.

Am Schluss entstand unsere Sendung ‚In 80 Takes um die Welt'. Bei unserer Premiere mit großer Leinwand und viel Popcorn, wie es sich in einem richtigen Kino gehört, schauten wir uns gemeinsam unser Ergebnis an. Nicht nur die Teilnehmer, auch die Eltern und Freunde waren begeistert.
Unsere Weltreise war ein voller Erfolg!

Auch gespannt auf das Ergebnis?
Das gibt’s hier

In 80 Takes um die Welt